Was ist Utopie?

Die Geschichte der Utopien reicht in die Antike zurück. Nach den Prinzipien von Gerechtigkeit und eines guten Lebens wurden seitdem immer wieder Modelle einer alternativen Gesellschaft entworfen. Der aufkommende Kapitalismus provozierte eine neue Welle, vor allem Thomas Morus' Werk "Utopia". Mit dem ausgehenden 18. Jahrhundert wurden Utopien praktisch und Teil sozialer Bewegungen und Initiativen. Es ging um die konkrete Erprobung neuer Möglichkeiten des Lebens und Entscheidens. Die heutige Vielfachkrise fordert neue "Reale Utopien" (Erik Olin Wright).

Mit: Michael Brie (Rosa-Luxemburg-Stiftung).

Termin

13. September 2018
15:15 16:15 Uhr

Redner*innen

Veranstaltungsort

Raum 3
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Themen

Veranstalter

Über:morgen