Die Zukunft liegt jenseits von Wachstum und Export

Um das gute Leben für alle zu verwirklichen ohne die natürlichen Grundlagen des Wohlstands nach und nach zu verfeuern, braucht es linke Antworten auf die Frage, wie künftig Wirtschaft und Gesellschaft grundsätzlich neu organisiert werden können.

Der Kapitalismus und das deutsche Exportmodell haben den Zwang zu fortwährendem Wachstum und damit einen ständig steigenden Ressourcenverbrauch zur Grundlage und erklären ihn zur Voraussetzung allen Fortschritts. Höher, Schneller, Weiter waren und sind jedoch auch feste Bestandteile der meisten linken Utopien. Ist ein sozial-ökologischer Umbau der Verhältnisse ohne sie denkbar? Wie sollten Produktion, Konsum und Zeitpolitiken transformiert werden – und wo fangen wir am besten damit an.

Die Veranstaltung wird von Sabine Leidig (Mitglied der LINKEN im Deutschen Bundestag) moderiert. 

 

Termin

15. September 2018
14:00 16:30 Uhr

Redner*innen

Professorin für Europäische Gesellschaftspolitik an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Mitbegründerin des Konzeptwerk Neue Ökonomie
stellvertret. Parteivorsitzender DIE LINKE und Mitglied der Memorandum-Gruppe

Veranstaltungsort

Malsaal
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Veranstalter

Über:morgen